News / wr WR-18.09.2006 HVG-Aufsichtsrat berät über den Fahrplan am Kirchenbergbad

HVG-Aufsichtsrat berät über den Fahrplan am Kirchenbergbad

18.09.2006 / LOKALAUSGABE / HAGEN

Hagen. Nach dem Bürgerentscheid steht der Ratsbeschluss. Dass das Kirchenbergbad damit Geschichte ist, akzeptieren FDP und Hagen Aktiv nicht. "Ich habe einen Ratsbeschluss." sagt Bäderchef Ivo Grünhagen. Laut dieses Beschlusses ist das Gelände Kirchenbergbad einer "Nachnutzung" zuzuführen. Der Zeitpunkt ist noch offen. Grünhagen will sich an dieser Stelle zunächst mit seinem Aufsichtgremium abstimmen. Gestern, am Tag danach, war bereits HVG-Aufsichtsratssitzung - es wurde auch über das Kirchenbergbad gesprochen. Zumindest die FDP und Hagen Aktiv wollen das Kirchenbergbad noch retten. Nach der Abstimmung am Sonntag, bei der sich die Hohenlimburger ausgesprochen negativ zu einem Weiterbetrieb des Lennebades positioniert hätten, "wollen wir, dass eine Weiterentwicklung des Kirchenbergbades zum Ganzjahresbad noch einmal mit realistischen Zahlen durchgerechnet wird.", sagt FDP-Fraktionschef Claus Thielmann. Wenn eine Sanierung lediglich ein paar hunderttausend Euro mehr kosten würde als beim Lennebad, sollte der Wunsch der Hohenlimburger zum Tragen kommen, meint Thielmann. Hagen Aktiv ignoriert kurzerhand das Scheitern des Bürgerentscheids und meint, dass nun der Zeitpunkt sei, die Bäderfrage neu zu diskutieren. Kirchenbergfreibad Willi-Weyer-Bad könnten erhalten werden. Jetzt gelte es, die vorhandenen Geldmittel nicht in einen Neubau zu stecken, sondern mittelfristig zur Sicherung und Attraktivitätssteigerung der noch verbliebenen Bäder zu nutzen, so der Sprecher der Wählergemeinschaft Stefan Sieling.

Von Jens Helmecke

Quelle: http://www.westfaelische-rundschau.de

Neuere News:

WP-20.09.2006 "Perspektiven für Kirchenberg ausloten" Bezirksvertreter verärgert über unbeantwortete Anfragen

WP-20.09.2006 Rechtliche Zweifel ausgeräumt

WR-20.09.2006 Strüwer gibt Hoffnung noch nicht auf

WP-19.09.2006 "Uns Kinder hätte man fragen sollen"

WP-18.09.2006 FDP will weitere Chance für das Kirchenbergbad

WP-18.09.2006 Bahn frei für das zentrale Freizeitbad

Ältere News:

WP-17.09.2006 Gewonnen und letztlich doch verloren

WP-17.09.2006 Quorum legt Kirchenbergbad trocken

WP-17.09.2006 Hohe Abstimmungshürde legt das Kirchenbergbad trocken

WR-17.09.2006 Kirchenberg Geschichte

WR-17.09.2006 Bürgerinitiative scheitert am "Quorum"

WP-15.09.2006 Initiative behält sich rechtliche Schritte vor

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0053Sek