News / wp WP-12.04.2005 "Setzen weiter auf das Wellenbad"

"Setzen weiter auf das Wellenbad"

12.04.2005 / LOKALAUSGABE / HOHENLIMBURG

Hohenlimburg. (wp) Die Entscheidung, das Schwimmerbecken des Kirchenberg-Freibades zu einem Beachvolleyballfeld umzuwandeln, stieß gestern sowohl auf Ablehnung als auf Verständnis. Pressesprecher Jochen Pollex stellte klar, dass die Entscheidung nur für die Badesaison 2005 gelte. Wie es grundsätzlich mit dem Kirchenbergbad weitergeht, zeige das Bäderkonzept, dass Ende des Monats dem HVG-Aufsichtsrat vorgelegt wird. Willi Strüwer, Vorsitzender der CDU Hohenlimburg, will den Kampf um das Kirchenbergbad nicht verloren geben: "Wir setzen weiter auf das Wellenbad".

Quelle: http://www.westfalenpost.de

Neuere News:

WR-20.04.2005 Gegen Sand - für Wasser im Kirchenbergbad

WR-20.04.2005 Kein Sand, dafür ein Bauzaun

WR-20.04.2005 Gegen Sand - für Wasser im Kirchenbergbad

WR-20.04.2005 Kein Sand im Kirchenberg

WR-19.04.2005 Unsinnigen Beschluss revidieren

WP-12.04.2005 "Setzen weiterhin auf das Wellenbad"

Ältere News:

WP-12.04.2005 "Setzen weiterhin auf das Wellenbad"

WP-29.03.2005 "Eine Schließung muss vermieden werden."

WR-29.03.2005 Kirchenberg-Fans machen auch bei WR-Umfrage jetzt "die Welle"

WR-21.03.2005 Die SPD fordert eine langfristige Lösung zum Wellenbad

WR-17.03.2005 CDU für Badsanierung

WR-15.03.2005 Badbesucher kostet HVG 7 bis 17 E - SPD-Fraktion: Konzept breit diskutieren

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0057Sek