News / wp WP-22.08.2006 SPD stolz: Ebay-Aktion beschert 2222 Euro

SPD stolz: Ebay-Aktion beschert 2222 Euro

22.08.2006 / LOKALAUSGABE / HAGEN

Hohenlimburg. (-hey) 2222 Euro für die Bürgerinitiative Ja zum Kirchenbergbad. Mit diesem großartigen Ergebnis hatten die SPD-Verantwortlichen bei ihrer zweiten Ebay-Aktion nicht gerechnet. Um so größer war der Stolz, als sie am Montagnachmittag im Cafe? Journal den Mitgliedern der Bürgerinitiative einen überdimensionalen Scheck in Höhe von 2222 Euro überreichten. Den Löwenanteil dieses Betrages bescherte der von Elke Kampschulte gespendete Plasma-Fernseher, der für mehr als 1300 Euro in den Schwarzwald verfrachtet wurde; auch der Führerschein-Gutschein der Fahrschule Blümel ließ es in den Kassen klingeln. Eine Steifftier-Liebhaberin ersteigerte einen kleinen Hahn aus den 50er Jahren. Ertrag: 23 Euro. "Diese Frau kam aus Berchum", schmunzelte Aleksander Farkas, Pressesprecher des SPD-Ortsvereins. So klein ist die Welt im weltweiten Netz. Horst Tillmann betonte, dass er von Hagener Genossen aufgrund seines Engagements kritisiert worden sei. "In meinem Alter bin ich aber niemandem mehr verpflichtet." Dabei verwies der ehemalige Hagener Bürgermeister auf den Oberbürgermeister von einst, Dietmar Thieser. Der hatte zum Startschuss der Aktion sich ebenfalls mit einem Präsent beteiligt. Daniela Dölle betonte, wie wichtig das Geld für die Kirchenbergbad-Initiative sei. Die Werbekampagne, mit der in den kommenden Wochen alle Hagener mobilisiert werden sollen, am 17. September mit einem Ja zum Kirchenberg abzustimmen, kostet rund 8000 Euro. So sollen u.a. ab dem kommendenWochenende eintausend DIN-A-1 und 500 A-O-Plakate flächendeckend im Stadtgebiet aufgestellt werden, um 31 500 Gesamt-Hagener Bürger für das Kreuzchen an der richtigen Stelle (Ja) zu überzeugen. Deshalb darf ab Freitag gekleistert werden . . . . Engagieren für die Rettung des Kirchenbergbades wollen sich auch die "Lennerockers". Sie wollen mit einem Benefiz-Konzert zum Erhalt beitragen und die Bürger ebenfalls für den 17. September motivieren. Der Wunsch der Bürgerinitiative an HagenBad, dieses Konzert im Kirchenbergbad stattfinden zu lassen, wurde abgelehnt. Jetzt suchen Band und Bürgerinitiative nach einem Alternativstandort. Am Montag kamen der Lennepark und der Schlosshof ins Gespräch. Das Problem ist, dass die heimische Kultband aufgrund ihrer zahlreichen Termine nur am Sonntag, 3. September, ab 16 Uhr auftreten kann. Deshalb ist es schwierig, so kurzfristig einen Konzertort zu finden.

Quelle: http://www.westfalenpost.de

Neuere News:

WR-01.09.2006 Lennerockers spielen im Lennepark

WP-29.08.2006 Lennerockers im Lennepark

WR-29.08.2006 Lennerockers spielen im Park

WR-29.08.2006 Benefizkonzert fürs Bad: "Lennerockers" im Park

WP-28.08.2006 Fußballer kleistern für Kirchenbergbad

WR-23.08.2006 BI braucht mehr Stimmen als der OB

Ältere News:

WR-22.08.2006 2 222 Euro für die Wahlwerbung

WP-17.08.2006 Beste Nutzwerte für Kirchenbergbad

WP-17.08.2006 Kirchenbergbad hat größten Nutzwert

WR-17.08.2006 Kirchenberg-Bad schneidet gut ab

WP-16.08.2006 Aktuelles Gutachten stützt Kirchenbergbad

WP-16.08.2006 Regen stoppt Versteigerung

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0065Sek