News / wp WP-11.08.2005 Hagen Aktiv sieht Chancen für die Bäder

Hagen Aktiv sieht Chancen für die Bäder

11.08.2005 / LOKALAUSGABE / HAGEN

Hagen. (wp) Die Freie Wählergemeinschaft Hagen Aktiv lehnt die Schließung der bestehenden Bäder zu Gunsten eines einzigen Zentralbades am Ischeland ab und will sich für eine bürgerfreundliche Lösung einsetzen. Eine finanziell praktikable Lösung zum Erhalt der Hagener Bäderlandschaft sei möglich und wünschenswert, schafften doch die Freibäder in den Stadtteilen Identität und Lebensqualität. Auch dadurch lasse sich die Abwanderung in die Nachbarstädte abmildern.

Bei etwas mehr planerischer Phantasie und einem Blick über den kommunalpolitischen Horizont könnte sich eine tragfähige und bürgernahe Lösung finden lassen. "Wie das in Hagen aussehen kann, wird Hagen Aktiv in den nächsten Tagen vorstellen. Dazu werden wir ein umsetzbares Alternativkonzept vorlegen", so Stefan Sieling von der Freien Wählergemeinschaft.

"Insbesondere das Engagement der Bürger für den Erhalt des Kirchenbergbades in Hohenlimburg zeige, dass die Menschen die Nase voll hätten von ständigen Notlösungen aufgrund gravierender politischer Fehlentscheidungen und Phantasielosigkeit der Verantwortlichen, denn gerade für das Kirchenbergbad gebe es durchaus Optionen für eine bürgerfreundliche Lösung, so Sieling weiter.

Dabei sei sich Hagen Aktiv durchaus der katastrophalen und nicht zuletzt hausgemachten Haushaltslage der Stadt bewusst, gerade deshalb müsse man auch neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen sein. Wie jedoch vor diesem Hintergrund ein großes Zentralbad mit ca. 25 Millionen Euro finanziert werden soll, müssten die Parteien den Bürgern noch erklären.

Quelle: http://www.westfalenpost.de

Neuere News:

WP-17.08.2005 Po-Platscher-Wettbewerb und Nacht-Schwimm-Aktion

WR-17.08.2005 Mit dem Hintern ins kühle Nass

WR-16.08.2005 "Endlich hat jemand den Zeigefinger erhoben"

WP-15.08.2005 Andersen und seine Märchen Essen, Trinken und Gesang Statt schwimmen nur Kinderkochen Reisefreunde der Volksbank

WP-11.08.2005 "Nur der Volkszorn kann die Bäder-Pläne der HVG noch kippen"

WP-11.08.2005 "Po-Platscher" fällt aus

Ältere News:

WR-11.08.2005 Party im Freibad verlegt

WP-09.08.2005 Bester "Po-Platscher" am Freitag gekürt

WR-09.08.2005 Mit Hinterteil und Volldampf in die Fluten

WP-05.08.2005 Buschkühls Traum von HohenlimburgBad

WR-05.08.2005 Buschkühls kühner Vorschlag: BV gründet ,Hohenlimburgbad

WP-04.08.2005 Kirchenbergbad bleibt Samstag und Sonntag zu

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0050Sek