News / wr WR-11.05.2006 Andere Gremien respektieren

Andere Gremien respektieren

11.05.2006 / LOKALAUSGABE / HOHENLIMBURG

LESERBRIEF Betr.: Antwort auf Leserbrief der Bürgervereinigung.

Politische Mandatsträger müssen sich in kommunalen Sachfragen immer wieder mit anderen Mandatsträgern auseinandersetzen und Sachent-scheidungen anderer politischer Gremien respektieren, mit denen man selbst nicht einverstanden ist. Die Aufgaben der Bezirksvertretung sind so vielfältig, dass immer wieder mehrheitliche Beschlüsse in Sachfragen gefasst werden müssen, die andere Mandatsräger wiederum auch nicht gut heißen. Dass sich bestimmte Persönlichkeiten in kommunalpolitischen Sachfragen entsprechend erklären, ist ihnen nicht vorzuwerfen. Je nach Sach- und Rechtslage Mandatsträger in Freunde oder Feinde zu sortieren, wird dem politischen Auftrag, das Bestmögliche für das Gemeinwohl zu erzielen, nicht gerecht.

Gerade ein seit 23 Jahren praktiziertes Freundschaftstreffen zwischen zwei Bezirksvertretungen muss auch in schwierigen Zeiten beweisen, dass die handelnden Akteure miteinander reden und sich austauschen. Es sind auch in dieser Legislaturperiode noch viele gesellschaftlich wichtige Entscheidungen zu treffen, die nur im Miteinander bzw. mehrheitlich erfolgreich sein können.

Wer ernsthaft meint, dass das Verhalten der Bezirksvertretung Hohenlimburg in diesem Fall nicht ehrenhaft sei, verkennt die Wirktlichkeit. Die Bezirksvertretung Hohenlimburg hat in den letzten Wochen durch entsprechend einstimmige Beschlussfassungen alle politisch und rechtlich denkbaren Möglichkeiten ausgeschöpft, in der Sache gegen die Kirchenbergbad-Schließung erfolgreich zu sein.

Hermann Hulvershorn Bezirksvorsteher

Quelle: http://www.westfaelische-rundschau.de

Neuere News:

WP-18.05.2006 HSV und HagenBad wollen ab sofort kooperieren Kritiker bleiben aktiv: Einstweilige Verfügung gegen Abbau der Technik am Kirchenberg beantragt

WP-18.05.2006 Schwimmverein und HagenBad kooperieren

WR-18.05.2006 25 000 Euro für den Schwimmverein

WP-15.05.2006 Neues Gutachten zur Schließung des Kirchenbergbads

WP-12.05.2006 Hulvershorns Appell im Rat ohne Wirkung

WR-12.05.2006 Rat verinnerlichte mahnende Worte nicht

Ältere News:

WP-09.05.2006 "In geheimen Zusammenkünften die Parteifreunde getäuscht"

WR-08.05.2006 Das Ehepaar Eisermann bewies Rückgrat und handelte ehrenwert

WP-07.05.2006 Antonie Hesse seit 60 Jahren in der CDU

WP-07.05.2006 Antonie Hesse 60 Jahre in der CDU

WP-01.05.2006 Kolpingsfamilie: Josef-Schutzfest SPD tagt am Kirchenberg

WR-01.05.2006 SPD-Vorstand tagt im Kirchenberg Stammtisch für die Katzenfreunde "Vigholin" singt in Letmathe

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0056Sek