News / wp WP-28.07.2005 Drei Tage sparen bei schlechtem Wetter

Drei Tage sparen bei schlechtem Wetter

28.07.2005 / LOKALAUSGABE / HAGEN

Hohenlimburg. Sie sind richtig sauer: Von heute bis Sonntag müssen die Dauerkarteninhaber auf das Schwimmen im Kirchenberg-Bad verzichten. Foto: Carolin Annemüller Die Sonne strahlt am tiefblauen Himmel. Das Thermometer zeigt 27 Grad an. Vergnügt plantschen Kinder im kühlen Nass. Stammgäste ziehen ihre Bahnen. Die Idylle im Kirchenbergbad wurde gestern allein durch das Schild am Eingang getrübt: Aufgrund der schlechten Wettervorhersage werden die Freibäder Hengstey und Kirchenberg von Freitag bis Sonntag geschlossen.

HagenBad muss sparen und hat deshalb bereits im Winter ein Schlechtwetterkonzept aufgestellt. Sagt der Wetterbericht für mehrere Tage Regen und Temperaturen unter 20 Grad voraus, kann der Vorstand das Kirchenbergbad kurzfristig schließen. Das passiert heute nun zum ersten Mal in der laufenden Badesaison. Um Personal- und Energiekosten zu sparen.

"Wir informieren uns vorher umfassend auf der Internetseite www.wetter.de", erklärt Dirk Thorbow, Pressesprecher von HagenBad. "Bei schlechtem Wetter kommen höchstens 30 bis 50 Besucher pro Tag. Das lohnt nicht." Zum Vergleich nennt Thorbow die Zahlen vom vergangenen Wochenende. Da war es regnerisch und bedeckt. Am Freitag kamen 31, am Samstag 49, Sonntag 121 und Montag 49 Besucher. Es sind vor allem Stammgäste, die auch bei Regen und niedrigen Temperaturen kommen. Ihnen stehen am kommenden Wochenende die Freibäder Ischeland und Hestert zur Verfügung. Ein kleiner Trost für alle Kirchenberg-Schwimmer: "Im Gegenzug verlängern wir kurzfristig die Badezeiten bei gutem Wetter", sagt Thorbow.

Hohenlimburgs Schwimmeister Marek Kuszpa und sein Team erfuhren gestern Morgen von der dreitätigen Schließung. "Es ist keine Überraschung. Die Lage ist klar: HagenBad muss sparen", sagt Kuszpa. "Auch die Stammgäste wissen das und wurden beim Kauf einer Dauerkarte über das Schlechtwetterkonzept informiert." So wie gestern jeder Badegast an der Kasse. Einige reagieren mit Verständnis, aber vor allem die regelmäßigen Schwimmer sind sauer. "Wir sind richtig böse", sagt Hermann Voss. "Unfassbar", kommentiert Marianne Malsbender die Entscheidung. "Wir haben unsere Dauerkarte voll bezahlt und auch der Mai war geschlossen." In die Freibäder Ischeland und Hestert wollen die Hohenlimburger auf keinen Fall ausweichen. "Bevor ich nach Hagen ins Bad gehe, setze ich mich lieber an die Lenne", sagt Edelgard Schröder.

Während die Stammgäste ihrem Ärger Luft machen, plantschen Lara-Sophie und Ann-Kristin ein paar Meter weiter im Wasser. Ihre Mutter Margit Hirtzbruch-Dieker ist entsetzt, als sie von der Schlechtwetter-Regelung und der Diskussion über die drohende Schließung des Kirchenberg-Bades erfährt.

"Wir wohnen in Dülmen und sind zu Besuch bei Oma und Opa", erklärt die gebürtige Berchumerin. "Schon als Jugendliche war ich immer im Kirchenbergbad und jetzt sind wir im Sommer mit den Kindern hier." Dann muss sie ihren Töchtern folgen. Der Wellen-Gong ertönt.

Ab heute schweigt er. "Wir würden am liebsten über den Zaun klettern", sagt Marianne Malsbender. Einige Schüler auch. "So viele Ferienkarten wie diesen Sommer haben wir in den vergangenen 20 Jahren noch nie verkauft", sagt Schwimmmeister Kuszpa. Ein Lichtblick - dank der Bürgerinitiative "Ja zum Kirchenbergbad", die in den Schulen geworben hat.

Schilder informierten über die Schließung. Foto: -hey

Von Carolin Annemüller

Quelle: http://www.westfalenpost.de

Neuere News:

WR-02.08.2005 "Ein zentrales Protz-Bad auf Kosten der Bevölkerung"

WR-01.08.2005 "Ein zentrales Protz-Bad auf Kosten der Bevölkerung"

WP-29.07.2005 Wetter ist zu schlecht...

WP-29.07.2005 Proteste gegen Schließung des Wellenbads

WP-29.07.2005 "Wir sparen pro Tag rund 3000 Euro" Proteste gegen kurzfristige Schließung des Kirchenbergfreibades

WP-28.07.2005 Wellenbad bleibt bis Sonntag zu

Ältere News:

WP-28.07.2005 Kirchenberg von heute bis Sonntag dicht

WR-28.07.2005 Bilderbuch-Sonne überm Bad Doch kein Besucherandrang

WP-18.07.2005 Spiel und Spaß im Freibad

WP-18.07.2005 Spiel und Spaß im Freibad am Kirchenberg

WR-18.07.2005 Wieder Spiel und Spaß im Kirchenberg-Bad

WR-13.07.2005 Aus der Welle auf den Turm

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0051Sek