News / wr WR-22.06.2005 Familien machen "die Welle"

Familien machen "die Welle"

22.06.2005 / LOKALAUSGABE / HAGEN

Hohenlimburg. (-jer) "Wasser marsch - wir sagen ja zum Kirchenbergbad", unter diesem Motto steht am kommenden Sonntag, 26. Juni, der Familientag im Freibad, bei dem die beliebte Welle im Becken einmal eine untergeordnete Rolle spielen wird.

Denn Spiele und Spaß, bei denen die Gäste "die Welle" machen können, haben sich die Organisatoren der Familienfeier im und neben dem Wasser ausgedacht. So laden die Bürgerinitiative "Ja zum Kirchenbergbad" und Betreiber HagenBad ab 13 Uhr an die Berliner Allee ein. Auf dem Programm stehen unter anderem lustige Schwimmwettbewerbe mit Unterstützung der DLRG, Spiele aus dem Spielmobil für die Kinder, das HagenBad-Glücksrad, ein Beach-Volleyball-Turnier, fetzige Sommermusik mit Diskjockey Hassan und eine große Tombola. So erhält jeder Badegast bei regulären Eintrittspreisen an der Kasse ein kostenloses Los. Frank Schmidt:

Schöne Preise

"Die Auslosung wird gegen 16 Uhr erfolgen. Einige Sponsoren haben uns schöne Preise zur Verfügung gestellt. Darunter Elektrogeräte, Eintrittskarten für das Bad und fünf Schnupper-Tauchkurse." Auch für die Teilnehmer der Spiele ständen Preise bereit.

Für Carsten Bense von HagenBad wird der Familientag, vorausgesetzt das schöne Sommerwetter hält, "eine tolle Veranstaltung. Wir werden Laufbänder übers Wasser spannen und kleine Gummi-Boote zur Verfügung stellen, mit denen Rennen gefahren werden können." Darüber hinaus sei für das leiblich Wohl bestens gesorgt. Wirtin Mandy Hörger werde Speisen zu günstigeren Preisen anbieten.

Die Organisatoren hoffen, dass gerade am Familienfesttag möglichst viele Hohenlimburger und auswärtige Gäste mit ihrem Besuch ihre Verbundenheit zum Kirchenbergbad bekunden und so einen Beitrag dazu leisten, dass das Freibad auch in Zukunft erhalten bleibt. Nach wie vor bestehe die Gefahr, dass das Bad im Rahmen des neuen Bäderkonzepts ganz von der Hohenlimburger Bildfläche verschwindet.

Wer hilft noch mit?

Angedacht ist beispielsweise ein Hagener Zentralbad am Ischeland. Doch die Sorgen über eine unsichere Zukunft sollen am kommenden Sonntag vor dem Bad bleiben, wenn drinnen gefeiert wird. Vielmehr sorgt die Organisatoren, dass sie bei dem erwarteten Ansturm nicht genügend Helfer haben. Daher werden "Freiwillige" gebeten, sich bei Veronika Lünstroth von der Bürgerinitiative unter Tel: 02334/55083 zu melden. Wer mit einem Fünfer-Team beim Volleyball-Turnier mitmachen möchte, der kann sich im Vorfeld unter Tel: 01608528970 bei Frank Schmidt anmelden oder aber am Sonntag ab 13 Uhr vor Ort. Unterstützt wird das Familienfest nicht nur von Hagen-Bad, sondern auch von der AOk, der Volksbank, Elektro Beinhold, Neptuns Tauchtreff, der Bürgervereinigung und den Parteien in der Bezirksvertretung.

Siehe auch "Aufgeschnappt"

Quelle: http://www.westfaelische-rundschau.de

Neuere News:

WR-26.06.2005 Musik und Unterhaltung rund um die "Welle" im Kirchenberg

WP-24.06.2005 Klares Votum für Kirchenbergbad

WP-22.06.2005 Spiel- und Badespaß am Kirchenberg

WP-22.06.2005 Spiel- und Spaßsonntag im Kirchenberg-Freibad

WP-22.06.2005 Spiel und Spaß im Kirchenberg-Bad

WR-22.06.2005 Familienfest im Kirchenberg-Freibad

Ältere News:

WR-22.06.2005 Versäumisse "ausbaden"

WR-08.06.2005 Kirchenberg ist weiterhin im Rennen

WP-29.05.2005 Schmidt: "Jedes Lachen ist ein Erfolg für uns" Riesenandrang im Kirchenbergbad / Bürgerinitiative zufrieden

WP-29.05.2005 Mehr als 2600 Gäste am Samstag

WR-29.05.2005 Freibadfreunde hoffen auf eine super Saison

WR-29.05.2005 Wanderung am Nachmittag Vorstandssitzung der CDU

 
Westfalenbad
Copyright rettet-das-kirchenbergbad.de 2007 - 0,0056Sek